17. Ergoldinger Jugendopen 2019

Gastgeber dominierten - Zwei Doppelsiege
Daniel Lichtmannecker gewinnt die U25 vor Nicolas Mooser
Maxi Lohr siegt bei der U16 vor Sebastian Astner
Jakob Paringer U12 und Laura Huber U10 jeweils Dritte
Weitere neun Ergoldinger unter den Top-Acht: 4. Patrick Sowka, 5. Maria Kühne, Christopher Jessen und Korbinian Forstner, 6. Lukas Stessun, 7. Felix Handschuh und Maxim Klein, 8. Dimitri Alexandrov und Simon Lichtinger
30.06.2019 Bürgersaal - Ehrentafel-Jugendopen-Sieger   Statistik-Vereine
130 Teilnehmer aus 33 Vereinen
U8:   16 Teilnehmer Fortschritt Rangliste Daniel Hepp (SC Wolfratshausen, 1135)
U10: 31 Teilnehmer Fortschritt Rangliste Dennis Beckel (ESK Plattling, -)
U12: 22 Teilnehmer Fortschritt Rangliste Ilya Ogoblin (Gorod Brjansk, RUS, -)
U14: 13 Teilnehmer Fortschritt Rangliste Maximilian Ponomarev (SK Mü Südost, 1867)
U16: 16 Teilnehmer Fortschritt Rangliste Maxi Lohr (FC Ergolding, 2022)
U25: 31 Teilnehmer Fortschritt Rangliste Daniel Lichtmannecker (FC Ergolding, 2045)
Bereits zum 17. Mal war der schmucke Bürgersaal Austragungsort des beliebten Ergoldinger Jugendopens. Stellv. Abteilungsleiter Anton Königl begrüßte um 10°° Uhr die Kinder, Jugendlichen, Betreuer und Eltern. Er dankte den Sponsoren, die sich in den letzten Jahren für das Jugendturnier engagiert hatten: der Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding, der Fa. Feistl Klimatechnik Essenbach, dem Schach-Bezirksverband Niederbayern, der Marktgemeinde Ergolding, dem Bezirkstagspräsidenten Dr. Olaf Heinrich, der Firma Oberpriller Heizung Sanitär Ergolding, der Fa. Appel Sportmassagen, Landshut, dem Autohaus Dorn, Ergolding, dem Schachversand Ullrich und nicht zuletzt dem Abteilungsmitglied Dr. Stephan Fickel, für deren großzügigen Spenden.
Anton Königl freute sich besonders, unter den diesmal leider nur 130 Teilnehmern (war es die Hitze oder die vielen anderen Schachturniere, oder das gleichzeitig stattfindede Turnier in Kirchseeon, oder der D1/TASI-Lehrgang in Vorra?) aus 33 Vereinen, den Bayerische Vizemeister der U16, Petro Lohvinov vom SK München Südost, die Bayerische Vizemeisterin der U16w, Verena Gauchel vom SK Germering, und die beiden Eigengewächse, die Dritte der Bayerischen Meisterschaft U16w, Maria Kühne und den Vierten der Offenen Deutschen U25-Meisterschaft, Gruppe B, Sebastian Astner vom FC Ergolding begrüßen zu dürfen.
Als Schirmherrn hieß Erster Bürgermeister Andreas Strauß die Anwesenden herzlich willkommen. Der Vorsitzende des FC Ergolding, Kevin Bellmann, wünschte der Veranstaltung einen guten Verlauf. Die Grußworte der Bayerischen Schachjugend übermittelte BSJ-Spielleiter Thomas Sörgel aus Gräfelfing und stellte zum wiederholten Maße in Aussicht, dass unser Jugendopen evtl. in die Bayerische Rapidserie eingereiht werden könnte. Turnierleiter Werner Schubert vom TV Geiselhöring erläuterte die Details bzgl. des Turnierablaufs und gab um 10:35 Uhr die Uhren zur ersten Runde frei. Gespielt wurden wieder sieben Runden im Schweizer System mit 20 Minuten Bedenkzeit und der Dreipunkteregel.
Der Termin nach Abschluss der Bayerischen Rapidturnierserie ist zwar eigentlich immer günstig, aber dennoch kamen heuer leider nur 130 Teilnehmern (im Vorjahr 156) aus 33 (34) Vereinen. Da wäre noch Platz genug gewesen. Alles verlief nach dem Start reibungslos und Dank der hervorragenden Leitung des Spielleiters und seiner Assistentin, Amelie Handschuh, lagen gegen 16:30 die Urkunden zur Siegerehrung bereit.
Die stimmungsvolle und zentral durchgeführte Ehrung auf der Bühne war um 17°° zu Ende. Für die weiteste Anreise (einfach 320 km), erhielt einer der beiden Ogoblin-Brüder aus Gorod Brjansk, RUS, die extra von Bekannten über Heilbronn angereisten kamen, ein Reiseschachspiel. Jüngste Teilnehmerin war die in Moskau wohnende und wenn sie in Deutschland weilt, für den SC Bad Königshofen startende, fünfeinhalb jährige Anna Schmid, die mit einem Minipokal und einem Schachheft ausgezeichnet wurde. Als jüngster Teilnehmer wurde der 6,5-jährige Julian Holzer vom TSV Kösching geehrt, der im U8-Turnier den 11. Platz der 16 Teilnehmer belegte. Der ESK Plattling wurde zum ersten Mal der auswärtige Verein mit den meisten Teilnehmern (11) und wurde dafür mit einem großen Pokal ausgezeichnet. Nur der Gastgeber FC Ergolding hatte mit 35 Teilnehmer mehr Spieler und Spielerinnen am Start. Dann ging's zur Ehrung der jeweiligen Klassen und die ersten Acht jeder Altersklasse und das beste Mädchen wurden auf die Bühne gebeten. Die jeweils ersten Drei und das beste Mädchen jeder Klasse erhielten Pokale, die Vierten bis Sechsten Minipokale und die ersten Acht der U8 bis U12 Urkunden. In den Klassen U8 und U10 bekamen alle Teilnehmer eine "Ich war dabei"-Urkunde. Die acht Ersten und das beste Mädchen der U25 erhielten kleine Geldpreise.
U8-Klasse (16 TN): Topfavorit mit Abstand (fast 200 DWZ mehr) war der Vorjahresdritte Daniel Hepp (1135 DWZ) vom SC Wolfratshausen. Er ließ auch keinerlei Zweifel aufkommen und gewann alle sieben Partien souverän und war mit 21 Punkten weit vor dem Zweiten, Vladimir Yaroshenko (SK Gräfelfing, 942), der knapp vor dem Dritten, Tizian Wittl (TV Parberg, 792) aufs Treppchen kam, beide je 15 Punkte. Auf Rang 4 dann Vladislav Barsov (SK Gräfelfing, 760) vor dem Ergoldinger Korbinian Forstner, beide je 13 Punkte. Letzterer hatte in der letzten Partie die gute Chance, mit einem Sieg über Tizian auf Rang 2 vorzustoßen, aber er übersah eine mögliche Springergabel mit Damengewinn und dann noch einen gewinnversprechenden Abzug. Das nächste Mal vielleicht! Hinter Korbinian dann Filip Ogoblin, vom südwestlich von Moskau gelegenen Gorod Brjansk, Damir Petkovic (PSV Dorfen, 836) und der kleinen Anna Schmid (SC Bad Königshofen), die damit auch den Mädchenpokal erhielt, alle drei je 12 Punkte. Die weiteren Ergoldinger: 12. Marlene Spitzlsperger (9 Pkt.), 13. David Holzer (6 Pkt.), 14. Matthias Quol (4 Pkt.) und 16. Lea-Maria Quol (3 Pkt.).
U10-Klasse (31 TN): Das Ergoldinger Eigengewächs, Laura Huber (1057), an Drei gesetzt, marschierte munter drauf los und gewann mühelos die ersten drei Partien. In Runde 4 nach der Mittagspause traf sie auf den bisher unbekannten Dennis Beckel vom ESK Plattling und verlor überraschend. Dann besiegte sie im Kampf um den Mädchenpokal Alexandra Frenkel (SC Vaterstetten-Grasbrunn, 867) und danach den an Eins gesetzten Thomas Nguyen (SC Moosburg, 1174) und hätte es nochmal in der Hand gehabt, mit einem Sieg in der letzten Runde gegen Daniel Nguyen (SC Moosburg, 1065) das Turnier zu gewinnen. Doch bei ausgeglichenem Material und deutlich weniger Zeit musste sie sich mit einem Remis zufrieden geben. So gewann ungeschlagen mit 17 Punkten Dennis Beckel vor Thomas Nguyen und Laura, beide 16 Punkte. Auf Rang 4 folgte mit 15 Punkten Leander Oertli (Rosenheimer SV) vor Daniel Nguyen, Pavel Gubanov (SK Gräfelfing, 969), beide je 14 Punkte. Auf Platz 7 Benjamin Plab (ESK Plattling, 786) vor Simon Koberstein (SC Postbauer-Heng, 1028), beide 13 Punkte. Auf Rang 11 dann das zweitbeste Mädchen Alexandra Frenkel mit 12 Punkten. Die weiteren Ergoldinger: 15. Ivan Hrynchuk (12 Pkt.), 19. Vincent Walter (10 Pkt.) und 27. Ilias Giannakos (6 Pkt.).
U12-Klasse (22 TN): Ilya Ogoblin (Gorod Brjansk) verlor in der ersten Runde gegen den Ergoldinger Jakob Paringer (1010), aber dann ließ er nichts mehr anbrennen und gewann alle sechs Partien zum überlegenen Sieg mit 18 Punkten. Zweiter wurde Leonhard Brand (SK Freising, 1443) mit 16 Punkten. Dahinter folgte ein Quartett mit jeweils 13 Punkten, angeführt von Jakob Paringer vor dem DWZ-stärksten Patrick Koch (SK Gräfelfing, 1462), der schon mal 2016 in Ergolding die U8 gewann, Christopher Jessen (FC Ergolding, 1092) und Miran Yüce (ESK Plattling, 789). Auf Rang 7 dann der Vorjahressieger der U10, Maxim Klein (FC Ergolding, 1277), der diesmal nicht seinen besten Tag erwischte. Hinter ihm noch sein Vereinskollege Simon Lichtinger (1371), beide 12 Punkte, und Zehnter wurde Paul Helmbrecht (FC Ergolding, 1007). Die weiteren Ergoldinger: 15. Tobias Hampel (9 Pkt.), 20. Viola Spitzlsperger (6 Pkt.) und 21. Patrick Balazs (4 Pkt.). Bestes Mädchen wurde Lena Bayerl (TV Parsberg) mit 8 Punkten.
U14-Klasse (13 TN): Leider diesmal nur wenige Teilnehmer bei der U14. Der nachgemeldete Bayerische Vizemeister Maximilian Ponomarev vom SK München Südost (1867) beherrschte das Feld nach Belieben und gewann alle sieben Partien. Zweiter wurde mit 16 Punkten Maximilian Stepanov (SK Gräfelfing, 1689), der schon zweimal in Ergolding gewonnen hatte. Auf Rang 3 folgte das beste Mädchen, Anna Nguyen (SC Moosburg, 1178), die sich überraschend mit 13 Punkten gegen DWZ-stärkere Gegner durchsetzen konnte, die da wären: 4. Stelio Russakis (PSV Dorfen, 1383), 5. Johannes Pachmann (SC Ammersee, 1699), 6. Helene Birchinger (SC Ortenburg, 1404), alle 12 Punkte, und 7. Felix Handschuh (FC Ergolding, 1562) mit 10 Punkten. Martin Vladimirov (FC Ergolding, 884) wurde Zehnter mit ebenfalls 10 Punkten.
U16-Klasse (16 TN): Die U16 ist heuer eine Domäne der Ergoldinger, sie stehen nicht nur im Bayerischen U16MM-Finale, nein, auch beim Ergoldinger Jugendopen waren sie parat: Maxi Lohr (2022) und der dreimalige Opensieger Sebastian Astner (1892) lieferten sich ein heißes Duell mit der tüchtigen Liliane Pavlov (SC Bavaria Regensburg, 1730) und am Ende entschied bei Punktgleichheit (alle drei erzielten 16 Punkte) die Buchholzwertung sehr knapp für die beiden Ergoldinger. Maxi hatte 90 Buchholz, Sebastian 89 und Liliane 88, also eine äußerst enge Kiste. Auch die nächsten drei Plätze belegten Ergoldinger, so wurde Patrick Sowka (1840) Vierter und Maria Kühne (1671) Fünfte, beide je 13 Punkte und überraschend Sechster Lukas Stessun (1233) mit 12 Punkten noch vor Lukas Stöttner (SK Landau-Dingolfing, 1616) und Artur Steinhauer (SC Bavaria Regensburg, 1489), beide je 11 Punkte. Stefan Mundani (FC Ergolding, 1166) wurde mit 9 Punkten Zwölfter.
U25-Klasse (31 TN): Der Ergoldinger U16-Spieler Nicolas Mooser (2032) ließ sich kurz vor Beginn noch in die U25 ummelden, und so waren in der Königsklasse vielversprechend fünf Spieler mit über 2000 DWZ in der Startliste, u.a. auch der Bayerische U16-Vizemeister Petro Lohvinov (SK München Südost, 2086), der eigentlich noch der U14 angehört. Auch Vorjahressieger Lorenz Gauchel (1958) war mit von der Partie und Favorit nach DWZ war der letztmalig in der U25 startberechtigte Roland Gruber von der SG Post/Süd Regensburg mit 2140 DWZ. Ein heißer Tanz wurde also erwartet und so kan es auch: Nach drei Runden führte Lokalmatador Daniel Lichtmannecker (2045), der sich seit Wochen in prächtiger Form befindet, Nicolas Mooser und Roland Gruber mit je drei Siegen. Petro Lohvinov leistete sich in Runde 3 ein Remis gegen Tobias Brunner (SC Windischeschenbach, 2017). Nach vier Runden lag Daniel mit einem weiteren Sieg allein in Front, weil Nicolas gegen Roland remisierte. Nicolas besiegte in der 5. Runde Daniel und hatte nun mit 13 Punkten zusammen mit Roland die Nase vorn. In der 6. Runde besiegte Daniel Roland und übernahm mit 15 Punkten zusammen mit Lorenz die Tabellenspitze. Die letzte Runde musste die Entscheidung bringen. Daniel besiegte Lorenz und wurde mit 18 Punkten klarer und stolzer Turniersieger, zum ersten Mal im heimischen Bürgersaal! Bei der Siegerehrung wurde er mit 50 Euro Siegprämie und den Pokal für den besten U18-Spieler ausgezeichnet. Und weil Nicolas im Finale Tobias Brunner besiegte, wurde er mit 16 Punkten Zweiter und sicherte damit den zweiten Doppelsieg (nach der U16) an diesem Tag für die Ergoldinger, herzlichen Glückwunsch! Auf Rang 3, mit ebenfalls 16 Punkten, aber drei Buchholz weniger, Petro Lohvinov. Vierter wurde Lorenz Gauchel und Fünfter Leopold-Xaver Kern (PSV Dorfen, 1645), der nach zwei Niederlagen im der 2. und 4. Runde das Feld von hinten aufrollte, beide je 15 Punkte. Auf Platz 6 Tobias Brunner, auf 7 Roland Gruber, auf 8 Dimitri Alexandrov (FC Ergolding, 1785) und auf 9 Simon Rueß (SC Rottal-Inn, 1690), alle je 13 Punkte. Die Bayerische U16w-Vizemeisterin Verena Gauchel vom SK Germering, 1594, bekam den U18-Mädchenpokal. Die weiteren Ergoldinger: 10. Christoph Fronhöfer (1604), 11. Ronny Rahman (1768), 12. Johann Kollmeder (1593), alle drei je 12 Punkte, 23. Tobias Arnold (1113) 9 Punkte, 25. Jonas Hammerl (1916), der diesmal einen rabenschwarzen Tag erwischte, 26. Aditya Tarade (1485), beide je 7 Punkte und 28. Jacob Königsberger mit 6 Punkten.

Der FC Ergolding liegt mit seinen 35 Teilnehmern in der nachfolgenden Punktetabelle klar vorne, der SK Gräfelfing und der SC Moosburg sind mit ihren wenigen Teilnehmern klar dahinter. Zum dritten Mal nach 2014 und 2017 war wieder ein Reporter des lokalen Fernsehsenders isarTV dabei. Der fast 3,5-minütige Bericht wurde am Montag im lokalen Fernsehen gesendet und ist sicher wieder eine gute Werbung für den Schachsport. Bereits zum fünften Mal war ein Reporter der Lokalzeitung dabei, sein Bericht wurde am Donnerstag in der Landshuter Zeitung veröffentlicht. Der Termin für das nächste Jugendopen steht auch schon fest: Sonntag, der 28.06.2020

Vereins-Punkteauswertung: 21 der 33 Vereine kamen unter die jeweils ersten Acht

Pl. Vj Verein   1.Pl 2.Pl 3.Pl 4.Pl 5.Pl 6.Pl 7.Pl 8.Pl    
      TN 8 7 6 5 4 3 2 1 Pkt. Vj
1. 1 FC Ergolding 35 2 2 2 1 3 1 2 2 68 54
2. 2 SK Gräfelfing 7   2   2   1     27 21
3. 3 SC Moosburg 8   1 1   1       17 12
4. 8 SK München Südost 3 1   1           14 9
5. 18 ESK Plattling 11 1         1 1   13 4
6. - Gorod Brjansk RUS 2 1         1     11 -
  5 PSV Dorfen 9       1 1   1   11 11
8. 12 SK Wolfratshausen 1 1               8 6
9 23 SK Freising 1   1             7 2
  5 SC Bav. Regensburg 3     1         1 7 11
11 - TV Parsberg 3     1           6 -
12 3 SK Germering 2       1         5 12
  - Rosenheimer SV 3       1         5 0
14 18 SC Ammersee 1         1       4 4
15 - SC Ortenburg 4           1     3 0
  - SC Windischeschenb. 1           1     3 -
17 - SK Landau-Dgf 3             1   2 0
  18 SG Post/Süd Rgbg 1             1   2 4
19 - SV Höhenkirchen 6               1 1 -
  - SC Bad Königshofen 1               1 1 -
  16 SC Postbauer-Heng 1               1 1 5

 

Breaking news

08.12.2019 15:14

Regionalliga Süd-Ost und Bezirksliga-West Rd4

Erste gewinnt in Bruckmühl 5:3 - Zweite siegt zuhause mit 5,5:2,5 gegen Ergoldsbach

Weiterlesen …

07.12.2019 20:00

U20-Bayernliga

Erwartete Niederlage gegen Regensburg

Weiterlesen …

04.12.2019 19:07

Kleine Weihnachtsfeier der Schachjugend

18 Jugendliche/Kinder und 10 Eltern/Erwachsene waren dabei

Weiterlesen …