Aktuelle Berichte des letzten Monats

Dreikönigsturnier

Ergolding gewinnt Turnier in Straubing
06.01.2020  JVA Straubing
Völlig überraschend siegt unsere Schachabteilung beim 51. Drei-Königs-Turnier der JVA Straubing in der Besetzung Erich Kreilinger, Daniel Lichtmannecker, Jonas Hammerl und Anton Königl mit 13:3 Mannschaftspunkten und 23:9 Brettpunkten. Neun Mannschaften waren angetreten auf der Basis Schnellschach mit je 15 Minuten Bedenkzeit.
Wir traten mit der gleichen Besetzung wie im letzten Jahr an, wir erreichten damals mit 8:8 Pkt. nur den 5. Platz. Die jeweils zwei Ergoldinger Senioren und Nachwuchskräfte wollten es diesmal erfolgreicher machen, bei meiner 14. Teilnahme sollte alles besser funktionieren. Der Beginn war für uns nicht sehr berauschend. In Runde zwei kassierten wir mit Pech die einzige Niederlage gegen den SC Straubing 1, den Sieger von 2017 und 2018. Nach vier Runden hieß die Bilanz nach einem nicht eingeplanten Remis gegen die JVA 1 nur 5:3 Mannschaftspunkte.
Es folgte eine geschlossene einwandfreie Mannschaftsleistung ohne jeglicher Blöße. Wir eilten sodann von Sieg zu Sieg, auch Bad Kötzting und die Niederbayern Auswahl, Sieger von 2019, verstärkt mit Spielern vom SV Aham, SC Rottal und einem ehemaligen Spitzenspieler vom SK Landau-Dingolfing, konnte das Ergoldinger Team nicht mehr stoppen. Einen großen Anteil am Ergoldinger Erfolg hatten die beiden Jugendlichen Daniel und Jonas, die bei 16 Partien nur eine Niederlage und zwei Remis einstecken mussten, eine großartige Bilanz. Erich musste an Brett 1 die Ergoldinger Fahne hoch halten und das war meist nicht so einfach. In unserem letzten Duell gegen Geiselhöring, das wir mit 3:1 gewannen, hatte ich in der Gegnerauswahl Pech. Ich erwischte mit Michael Popp den stärksten Geiselhöringer und der spielte komischerweise an Brett 4 und ließ mir logischerweise keine Chance.
Der Schluss war dann aus Ergoldinger Sicht perfekt. Nachdem auch Straubing strauchelte und Punkte abgab, war der Weg auf den Thron knapp aber auch verdient frei, den Titel nach 2010 und 2013 zum drittenmale zu gewinnen. Für die drei Mannschaften auf dem Stockerl gabs Urkunden und einen von der ehemaligen Redaktion der "Kleinen Schachpost" gestalteten Schachkalender 2020 mit interessanten Schachproblemen für jeden Monat.
Nach diesen äußerst erfolgreichen Schachstunden war es dort für uns wie immer einschließlich der ausgiebigen Verpflegung recht positiv und angenehm, der Spassfaktor kam auf alle Fälle nicht zu kurz. Der Wettergott hat uns in diesem niederbayerischen Raum auch verschont, es gab keine Schwierigkeiten bei Hin- und Rückfahrt. Im nächsten Jahr werden wir wieder antreten in der ungewohnten Rolle als Titelverteidiger und versuchen, uns so teuer wie möglich an die lauernde Meute zu verkaufen. ak

1. FC Ergolding 13:3 MaPkt. 23.0 BPkt.
2. SC Straubing1 13:3 20.0
3. SC Bad Kötzting1 10:6
4. Niederbay.Ausw. 9:7
5. JVA1 8:8
6. TV Geiselhöring 8:8
7. SC Bad Kötzting2 7:9
8. SC Straubing2 4:12
9. JVA2 0:16
Einzelwertung / ges. 39 Spieler:
1. M. Christlmaier, Niederb.Ausw. 8 Pkt. Brett 1
2. M. Popp, TV Geiselhöring 8, 4
3. D. Swierzy, SC Straubing1 7, 1
4. D. Lichtmannecker, FC Ergolding 7, 2
5. J. Hammerl, FC Ergolding 6, 3
12. A. Königl, FC Ergolding 5, 4
17. E. Kreilinger, FC Ergolding 4, 1

Niederbayerische Jugendmeisterschaften U12+U10

Alle sechs Pokale bleiben in Ergolding
Leider nur insgesamt 16 Teilnehmer aus drei Vereinen
Fünf Ergoldinger für die Bayerischen qualifiziert
04.01.2020  Bürgerhaus
Im letzten Jahr noch 30 Teilnehmer, diesmal mit leider nur 16, ein absoluter Tiefpunkt, und aus nur drei Vereinen, die ins Ergoldinger Bürgerhaus kamen. Vom FCE waren heuer 12 Kinder am Start, im Vorjahr noch 18. Pünktlich um 10°° begrüßte stellv. Bezirksjugendleiter und Turnierleiter, Philipp Sadlo, die Teilnehmer, Betreuer und Eltern. Es wurden in beiden Klassen ein Vollrundenturnier mit sieben Runden und der Dreipunkteregel bei einer Bedenkzeit von 20 Minuten gespielt. Alles verlief reibungslos, die Mittagspause wurde mit Pizzas aus dem Lindenwirt genossen und wie erwartet schon um 15 Uhr wurde das letzte Foto mit allen Pokalgewinnern "geschossen".
U12 (8 TN): Teilnehmerliste Rangliste Fortschrittstabelle
1. Maxim Klein 19 Pkt., 2. Christopher Jessen 19 Pkt., 3. Andy Lupusor 15 Pkt.
Favorit Maxim Klein (1314) und der an 2 gesetzte Christopher Jessen (1092), trennten sich in der 2. Runde mit einem Remis und ließen im weiteren Verlauf nichts anbrennen. Im Gleichschritt marschierten sie von Sieg zu Sieg und hatten deshalb am Ende die gleiche Punktzahl (19) und natürlich auch die gleiche Sonneborn-Berger und Anzahl der Siege. Somit mussten sie im Kampf um den Titel in einem Tie-break, angesetzt waren zwei Blitzpartien, die dann beträchtlich mit Zuschauern umlagert waren. Die erste Partie endete Remis, die zweite gewann Maxim und damit den Titel. Auf Rang 3 dann nicht unerwartet Andy Lupusor (836), der fünfmal gewann und nur gegen die beiden Ersten verlor. Vierter wurde Miran Yüca (ESK Plattling, 789) mit 12 Punkten, 5. Jan Swoboda 6 Pkt., 6. Julian Sattler (beide SV Deggendorf) 5 Pkt., 7. Timo Meisters 4 Pkt. und 8. Ismail Teksöz 1 Pkt. Für die "Bayerischen" haben sich die beiden Ersten, Maxim Klein und Christopher Jessen qualifiziert.
U10 (8 TN): Teilnehmerliste Rangliste Fortschrittstabelle

1. Ivan Hrynchuk 18 Pkt., 2. Laura Huber 16 Pkt., 3. Forstner Korbinian 16 Pkt.
Jugendleiter Helmut Gmeinwieser machte ein langes Gesicht, als sein Schützling und Favorit Laura Huber (1256) bereits in der ertsen Runde gegen Elias Ettenhofer (ESK Plattling) eine überraschende Niederlage einstecken musste, den sie im Vorjahr in der 5. Runde noch besiegt hatte. Laura musste nach der Eröffnung einen Angriff auf ihre Königsstellung abwehren, der sie viel Bedenkzeit kostete. Ganz am Ende war sie zwar klar überlegen, aber die Zeit reichte nicht mehr, ihr Blättchen fiel. Noch geschockt von dieser Niederlage, fand sie auch in der zweiten Partie gegen ihren Vereinskameraden Korbinian Forstner (1047) nicht die besten Züge. Und als sie dann im Mittelspiel mit a3 danebentappte, erreichte Korbinian einen gedeckten Freibauer, der ihm im weiteren Verlauf größte Siegeschancen bot. Aber dazu kam es nicht mehr, er bot unverständlicherweise Remis. Laura erkannte, dass sie klar im Nachteil war und nahm das Angebot sofort an. In der 3. Runde hatte sie sich gefangen und besiegte Ivan Hrynchuk (952), der dann in der 4. Runde gegen Korbinian und in der 5. Runde gegen Elias gewann. Das Ergoldinger Dreigestirn gewann dann alle restlichen Partien und so war die Überraschung perfekt: Außenseiter Ivan gewann mit 18 Punkten (nur die eine Niederlage gegen Laura) vor Laura und Korbinian (beide je 16 Punkte). Vierter wurde knapp dahinter Elias mit 15 Punkten, 5. Marlene Spitzlsperger 6 Pkt., 6. Mesut Teksöz, 7. die jüngste, erst siebeneinhalbjährige, Melinda Hörmann (je 4 Pkt.) und 8. Gabriel Reidel 3 Pkt. Für die "Bayerischen" qualifiziert sind: Ivan Hrynchuk und Korbinian Forstner, und bei den Mädchen Laura Huber.

8. Wittelsbacher Weihnachts-Open

Maxi Lohr verbessert seinen StRg 37 erheblich
Paul Helmbrecht hat jetzt 60 DWZ mehr
27.-30.12.2019  Kelheim   Turnierseite
Hauptturnier 136 TN
Maxi Lohr mit 4,5 aus 7 auf Rang 17 - DWZ +19 / ELO +22
Paul Helmbrecht (StRg 132) mit 2,5 Punkten auf Platz 117 - DWZ +61 / ELO -13

36. Internationales Böblinger A-Open

Nicolas Mooser mit 4 aus 8 auf Rang 62
... er bezwingt zwei FMs und steigert DWZ um 46 Punkte
26.-30.12.2019  Böblingen   Turnierseite
Nicolas mit 2169 ELO auf StartPlatz 61
1. Runde: Eichenauer Pascal (1920) - Nicolas  0:1
2. Runde: Nicolas - FM Ruff Maximilian (2334)  1:0
3. Runde: IM Chen Qi b (China, 2445) - Nicolas  1:0
4. Runde: Nicolas - FM Becker Matthias (2329)  1:0
5. Runde: FM Siddharth Jagadeesh (Singapore, 2301) - Nicolas  1:0
6. Runde: Nicolas - FM Schulze Lara (2320)  1/2
7. Runde: FM Schmider Niklas (2297) - Nicolas  1/2
8. Runde: Nicolas - FM Zuferi Enis (2293)  0:1
9. Runde: nicht ausgelost

Deutsche Jugend-MM - FC Ergolding

Alle Ergoldinger bei den Deutschen Jugend-MM (Rangfolge nach bester Platzierung)

Rg Platz Klasse Team TWZ MaPkt BrPkt Jahr
1 2 U16 FC Ergolding 1856 10 18,5 2010
      Schindlbeck Tobias 2052   5,5  
      Oberpriller Johannes 1801   3,5  
      Schnurr Christian 1830   5,5  
      Schoepe Tobias 1739   4  
2 5 U14 FC Ergolding 1743 9 16 2018
      Astner Sebastian 1928   2,5  
      Lohr Maxi 1933   4,5  
      Sowka Patrick 1609   4,5  
      Handschuh Felix 1500   4,5  
3 5 U20w FC Ergolding 1422 5 11,5 2008
      Billing Tanja (Gastspielerin SC Schwabmünchen) 1833   1,5  
      Farokhpey Sarah 1612   2,5  
      Oberpriller Katharina 1333   1  
      Wernthaler Lisa-Marie 909   2,5  
4 6 U14 FC Ergolding 1697 8 17 2009
      Oberpriller Johannes 1735   3,5  
      Schnurr Christian 1709   5  
      Schoepe Tobias 1696   4,5  
      Laimer Tobias 1646   2  
      Wanninger Carl 1597   2  
5 7 U14 FC Ergolding 1635 8 16 2008
      Schindlbeck Tobias 1839   4,5  
      Wanninger Carl 1586   3  
      Oberpriller Johannes 1574   5,5  
      Schoepe Tobias 1539   1,5  
      Schnurr Christian 1480   1,5  
6 9 U12 FC Ergolding 1427 7 15 2015
      Astner Sebastian 1678   4,5  
      Kühne Maria 1464   4  
      Sowka Patrick 1418   4  
      Handschuh Felix 1148   2,5  
7 12 U12 FC Ergolding 1316 7 14 2014
      Lichtmannecker Daniel 1518   3,5  
      Astner Sebastian 1437   2,5  
      Kühne Maria 1204   4,5  
      Ottmair Clemens 1105   3,5  
8 13 U14 FC Ergolding 1716 7 13 2016
      Lichtmmannecker Daniel 1791   4,5  
      Astner Sebastian 1753   4  
      Sowka Patrick 1686   3  
      Kühne Maria 1632   1,5  
9 16 U12 FC Ergolding 1365 5 12 2006
      Schindlbeck Tobias 1684   4,5  
      Oberpriller Johannes 1309   0,5  
      Laimer Tobias 1346   3  
      Schoepe Tobias 1122   4  
10 27 U10 FC Ergolding 1020 6 12 2019
      Huber Laura 1256   5,5  
      Forstner Korbinian 1045   2,5  
      Lupusor Andy 836   1  
      Hrynchuk Ivan 944   3  
n.a.   U20 FC Ergolding       2011
      Schindlbeck Tobias 2052      
      Oberpriller Johannes 1843      
      Schnurr Christian 1830      
      Schoepe Tobias 1809      
      Laimer Tobias 1801      
      Oberpriller Katharina 1556      
      qualifiziert, aber nicht angetreten        

Deutsche Vereinsmeisterschaften - FC Ergolding

Alle Ergoldinger Mannschaften bei Deutschen Meisterschaften (chronol.)
Nr. Jahr   Klasse TN StNr Platz Mannschaft Pkt BrPkt Rd
11 2019   U10 40 29 27 Huber, Forstner, Lupusor, Hrynchuk 6 12 7
10 2018   U14 20 7 5 Astner, Lohr, Sowka, Handschuh 9 16 7
9 2016   U14 20 8 13 Lichtmannecker, Astner, Sowka, Kühne 7 13 7
8 2015   U12 20 11 9 Astner, Kühne, Sowka, Handschuh 7 15 7
7 2015   WK IV 34 20 15 Astner, Kühne, Tarade, Stessun 7 14 7
6 2014   U12 20 14 12 Lichtmannecker, Astner, Kühne, Ottmair 7 14 7
5 2010   U16 19 4 2 Schindlbeck, Oberpriller, Schnurr, Schoepe 10 18,5 7
4 2009   U14 20 5 6 Oberpriller, Schnurr, Schoepe, Laimer, Wanninger 8 17 7
3 2008   U14 20 5 7 Schindlbeck, Wanninger, Oberpriller, Schoepe, Schnurr 8 16 7
2 2008   U20w 9 7 5 Billing, Farokhpey, Oberpriller K., Wernthaler 5 11,5 5
1 2006   U12 20 9 16 Schindlbeck, Oberpriller, Laimer, Schoepe 5 12 7

Deutsche U10-Mannschafts-Meisterschaften

Siege im dritten und letzten Match
... zwei Unentschieden und drei Niederlagen
Laura Huber verbessert ihre DWZ um 128 Punkte auf jetzt 1384!

27.-29.12.2019  Magdeburg   Turnierseite
FC Ergolding mit StPlatz 29 nach 7 Runden mit 6 Pkt. auf Rang 27
Unsere U10-Mannschaft startete bei der an diesem Wochenende stattfindenden Deutschen Vereins-Mannschafts-meisterschaft in Magdeburg. Diese Meisterschaft wurde in diesem Jahr erstmals als geschlossenes Turnier ausgetragen, d. h. eine Teilnahme war nur möglich, weil unser Team im September bei der Bayerischen Mannschafts-Meisterschaft den 3. Platz (von 21 teilnehmenden Mannschaften) errang und sich damit dafür qualifizierte.
Wir starteten in der gleichen Aufstellung wie bei der Bayerischen: Laura Huber (1256 DWZ), Korbinian Forstner (1045 DWZ), Andy Lupusor (836 DWZ) und Ivan Hrynchuk (944 DWZ). Insgesamt traten die besten 40 Mannschaften Deutschlands zum Kampf um den Titel an. Der DWZ-Schnitt unseres Teams betrug 1020, der aller antretenden Teams 1130 DWZ.
Das Hotel Maritim bot einen geeigneten Rahmen für dieses große Sportereignis. Wir danken unseren Sponsoren, die uns diese Reise ermöglichten: Der Marktgemeinde Ergolding mit 1. Bürgermeister Andreas Strauß, der Bayerischen Schachjugend und unserer Schachabteilung des FC Ergolding. Die An- und Abreise erfolgten mit der Bahn.

1. Runde: SK Doppelbauer Kiel (Schleswig-Holstein) - FC Ergolding  3,5:0,5
Spitzenbrett: Laura (1256 DWZ) – Levi Malinowsky (1585)  0:1
An Brett 1 betrug der DWZ Unterschied 329. Trotzdem konnte Laura die Partie lange ausgeglichen gestalten. Sie nutzte ihre Zeit gut aus und hatte am Ende nur noch zwei Restminuten. Erst durch den finalen Zeitdruck büßte sie Figuren ein, was zur Niederlage führte. An Brett 2 überraschte Korbinian gegen Daran Farokhi (151 DWZ mehr als Korbinian) mit einem Remis. Korbinian setzte seine Dame geschickt ein und hatte nach einer dreifachen Stellungswiederholung den ersten halben Brettpunkt eingefahren. Andy spielte an Brett 3 gegen Lennik Rempe (420 DWZ mehr). Andy verlor nach viel zu schnellem Spiel deutlich nach nur 23 Zügen. Ivan verlor an Brett 4 gegen Luxuan Li nach nur 22 Zügen. Auch hier wurde die zur Verfügung stehende Zeit nicht ausreichend genutzt.

2. Runde: FC Ergolding - SSV Vimaria Weimar (Thüringen)  2:2
Spitzenbrett: Laura - Roth Andreas Christian (1199)  1:0
Laura hatte nur wenig Mühe. Sie spielte wieder sehr konzentriert und gewann mit einer Gabel einen Turm. Nach 48 Zügen verbuchte sie ihren ersten Siegpunkt für sich (bei 5 Restminuten). Auch Korbinian an Brett 2 konnte gegen Alexej Kalinin (120 DWZ mehr) gewinnen. Nach einer Damenumwandlung und nach 53 Zügen stand mit Korbinian der Sieger dieser Partie fest. Andy stand gegen Otto Beberhold (1128 DWZ) lange Zeit in ausgeglichener Stellung. Ein Läufer von Andy gegen einen Springer mit einem Bauern hätte fast zu einem Remis geführt. Leider verlor er durch eine Gabel den Springer mit der Folge, dass er nun die Damenumwandlung des Gegners nicht mehr verhindern konnte. Ivan an Brett 4 spielte nun konzentrierter, hatte aber gegen Georg Berbig (171 DWZ mehr) keine Chance.

3. Runde: SchachAkademie Paderborn (Nordrhein-Westfalen) - FC Ergolding  1:3
Spitzenbrett: Laura - Gerlach Lorena (1023)  1:0
Mit nur 4 Restminuten konnte Laura mit Springer, Läufer und Bauer gegen König nach 60 Zügen Matt setzen. Korbinian an Brett 2 spielte ebenfalls langsam. Leider konnte er sich gegen Le Dinh An nicht durchsetzen und musste nach 62 Zügen seine erste Niederlage dieses Turniers hinnehmen. Andy an Brett 3 konnte gegen Leonie Henzel gewinnen. Er umzingelte mit Springer, König und Dame in der Brettmitte den gegnerischen König. Sein erster Sieg gelang nun auch Ivan gegen Aaron Vesszö. Er benötigte 27 Zügen um seinen ersten Punkt zum Mannschaftsergebnis beizusteuern.

4. Runde: FC Ergolding - SV Hellas Nauen (Brandenburg)  1:3
Spitzenbrett: Laura - Middendorf Sven-Jonas (1475)  1:0
Laura spielte sehr souverän und führte mit einem Bauern. Ihre Blicke auf die Uhr erfreuten sie, da sich seine Zeit auf 0 zubewegte. Der Zeitbonus von 5 Sekunden pro Zug reichte Sven nicht aus und so verlor er auf Zeit (Lauras Restzeit betrug noch 18 Minuten). Korbinian kämpfte tapfer gegen Jacob Barthel mit 196 mehr DWZ. Im Mittelspiel hatte Korbinian mehr Bauern und Jacob eine Figur mehr. Da sich mit der Zeit die Bauern von Korbinian reduzierten, war eine Niederlage von ihm nicht mehr zu verhindern. Andy hatte gegen Kilian Pauser (1019 DWZ) leider keine Chance. Er verlor nach 25 Zügen deutlich – wohl auch, weil er die zur Verfügung stehende Zeit nicht nutzte. Ivan konnte gegen Lehmann Lasse leider auch nicht punkten. Nach 25 Zügen wurde Ivan Matt gesetzt.

5. Runde: USV TU Dresden (Sachsen) - FC Ergolding  3:1
Spitzenbrett: Laura - Eichner Tim (1211)  1/2
Laura hatte Tim als Gegner und Korbinian durfte gegen Joel Nebes (DWZ 1163) antreten. Beiden Ergoldingern fehlte die entscheidende Konzentration, da sie durch die dritte Partie an diesem Tag schon müde waren und sich zudem auch Kopfschmerzen einstellten. Da die Stellung keinen Gewinn mehr zuließ und aufgrund der beiden zuvor verlorenen Partien an den Bretter 3 und 4 diese Runde nicht mehr zu gewinnen war einigten sich die vier Spieler jeweils auf Remis. Andy an Brett 3 war durch die 1000 DWZ von Maximilian Ellinger verunsichert, so dass er wieder zu schnell spielte und folgerichtig verlor. Ebenso erging es Ivan gegen Julia Fruth. Er hatte keinen guten Start und verlor bereits nach einer halben Stunde und 16 Zügen deutlich.

6. Runde: FC Ergolding - SchVgg Blankenese (Hamburg)  2:2
Spitzenbrett: Ahrdorf Maximilian (1161) - Laura  0:1
Laura hatte besonders im Endspiel größere Mühe, da sie mit den zwei gegnerischen Läufern in Bedrängnis gebracht wurde. Schließlich gelang ihr ein Läuferabtausch und zwei Damenumwandlungen, welche ihr nach 70 Zügen den Sieg ermöglichte. Korbinian hatte gegen Saiqe He (1018 DWZ) unglücklich agiert und im 13. Zug mit Se3 einen schweren Fehler begangen, der nach 25 Zügen zum Verlust der Partie führte. Andy agierte gegen Lasse Ueberholz (789 DWZ) abermals viel zu schnell und verlor so folgerichtig nach nur 40 Minuten Gesamtspielzeit deutlich. Ivan gelang nach 30 Züge ein Partiegewinn gegen Erik Steiner (841 DWZ) mittels einem Damenmatt.

7. Runde: Mosbacher SC (Baden) - FC Ergolding  1,5:2,5
Spitzenbrett: Laura - Janich Markus (1186)  1:0
Laura hatte in dieser Partie keine Mühe und bezwang ihren Gegner klar nach nur einer Stunde Gesamtspielzeit und 59 Zügen. Korbinian spielte gegen David Scheuermann (935 DWZ) in ausgeglichener Stellung. Er hatte zwar einen Läufer weniger, dafür drei Bauern mehr. Nach einem Schach, bot Korbinian Remis, da dies für den Gesamtsieg reichte. David wurde regelwidrig von seinem Mannschaftsführer nicht nur hinsichtlich des Remisangebots sondern auch bezüglich des nächsten Zuges beraten. Nach Einschreiten des Schiedsrichters und um Sanktionen zu vermeiden, willigte er schnell in das Remis ein. Andy wurde nach 50 Minuten Gesamtbedenkzeit von Johannes Knörzer (1099 DWZ) mattgesetzt. Zum Schluss konnte Ivan gegen Julius Mattern (600 DWZ) nach 43 Zügen gewinnen.

Fazit: Laura hat sich am Spitzenbrett mit 5,5 aus 7 Punkten sehr gut geschlagen und wird vermutlich ein paar DWZ-Punkte hinzubekommen. Mit dem Sieg in der letzten Runde verbesserten wir uns von unserem Startplatz 29 auf den 27. Rang. Mit dieser Steigerung erreichten wir unser vorab gesetztes Ziel.
Beim Fußball-Turnier am Samstagabend wechselten sich Korbinian und Andy im Tor ab. Wir gewannen das erste Spiel 2:1, verloren das zweite 1:3 und konnten das dritte mit 1:0 wieder für uns entscheiden. Damit errangen wir den 3. Platz des Fußballturniers und hatten dabei eine Menge Spaß. tb
DWZneu: Huber Laura 1384 ( +128)
Forstner Korbinian 1033 ( -14)
Lupusor Andy 817 ( -19)
Hrynchuk Ivan 940 ( -12

Jugendturnier in Swidnica/POL

Korbinian Forstner mit 2 aus 4 Runden auf Rang 16
... konnte dann wegen starker Kopfschmerzen nicht mehr antreten

21.-22.12.2019  Swidnica/POL   Turnierseite
Gruppe C - 36 Teilnehmer - Korbinian auf Startplatz 22 - 30 Minuten + 30 Sekunden
Runde 1: Korbinian - Zapolska Roksana (StPl 4)  0:1
Runde 2: Golebczyk Gabriella (StPl 33)  1:0
Runde 3: Korbinian - Sliwowski Igor (StPl 14)  0:1
Runde 4: Korbinian - Szpot Sebastian (StPl 9)  1:0
Runde 5: Mazurek Tomasz (StPl 11) - Korbinian
Runde 6:
Runde 7:

Zum Weihnachtsfest und Jahreswechsel

19.12.2019

Liebe Mitglieder und Freunde der Schachabteilung,

auch dieses Mal blicken wir wieder auf ein erfolgreiches Jahr mit vielen Aktivitäten und Turnierteilnahmen zurück.

Ein kleiner Auszug aus den letzten 12 Monaten:

- - mitgliederstärkster Verein bei den bayerischen Jugend-Einzelmeisterschaften im April 2019

- - U14-Team Fünfter bei den Deutschen Vereinsmeisterschaften

- - U10-Team Dritter bei den Bayerischen Vereinsmeisterschaften

- - Niederbayernliga-Meister der 1. Mannschaft mit FM Stefan Mooser und Aufstieg in die Regionalliga Südost

- - Aufwertung unseres Jugend-OPENs zum RAPID-Turnier

Ich möchte mich bei allen für ihren Einsatz als Spieler, Trainer, Spielleiter, Mannschaftsführer, Betreuer und Fahrer bedanken.

Ein herzlicher Dank gilt auch all jenen, die uns finanziell unterstützt haben.

Danke auch für eure Abstimmung beim Förderpreis der Raiffeisenbank Ergolding. Durch den 8. Platz von 17 Teilnehmern hat unsere Abteilung eine Spende von 250 Euro erhalten.

Diese Saison sind wir mit zwei Erwachsenen-Mannschaften und sechs Jugend-Mannschaften wieder stark in den Ligen vertreten.

Ich wünsche euch allen, euren Angehörigen und unseren Freunden eine erholsame Weihnachtszeit und fürs neue Jahr 2020 alles Gute, Glück, Gesundheit und Zufriedenheit.

Viele Grüße
Thorsten Bernhard
Abteilungsleiter

Breaking news

19.01.2020 18:20

Regionalliga Süd-Ost und Bezirksliga-West Rd5

Erste gewinnt überraschend gegen Bayerwald-Regen/Zwiesel - Zweite siegt gegen Rottal und wird überlegen Bezirksliga-Meister

Weiterlesen …

12.01.2020 20:00

Ndb-Jgd-MM - 3. Runde

Zwei Niederlagen und ein Sieg

Weiterlesen …

10.01.2020 23:23

Vereinsmeisterschaft - Rd5

Jonas Hammerl siegt im Spitzenduell - Die B-Gruppe gewinnt Maxim Klein vor Paul Helmbrecht und Laura Huber

Weiterlesen …