Aktuelle Berichte des letzten Monats

65 Jahre Schach bei der JVA Straubing

Anton Königl spielt Remis gegen WGM Elisabeth Pähtz
02.09.2017  JVA Straubing
Anlässlich des Jubiläums ging bei der Schachabteilung der JVA am Samstag eine Simultanveranstaltung mit der WGM Elisabeth Pähtz (ELO 2486) als Hauptperson über die Bühne. Herr Retzbach, stellvertretender Anstaltsleiter begrüßte die teilnehmenden 27 Denksportler am Brett. Nach fast 5 Stunden spannender Duelle standen für die 32-jährige beste deutsche Schachspielerin 23 Siege und 4 Remis zu Buche.
Von Ergoldinger Seite nahmen Franz Hufnagl, Borys Bilyavskyy und Anton Königl teil. Franz wehrte sich lange Zeit gegen alle Angriffe der Meisterin, doch im Endspiel fehlte ihm ein ganzer Turm und somit leichtes Spiel für sie. Auch Borys versuchte dem gegnerischen Angriffsspiel Paroli zu bieten, doch zuerst verlor er einen Zentrumsbauern, dann eine Leichtfigur und am Ende infolge eines feindlichen Freibauern eine zweite Leichtfigur und somit die ganze Partie. Ich hatte als Nachziehender beim Sizilianer/klassisches System alles unter Kontrolle. Nach 2.25 Stunden und 22 Zügen wurde von ihr bei ausgeglichenem Material- und Stellungsbild ein Remis akzeptiert wie schon im November 2012 beim 60-jährigen Jubiläum gegen GM Robert Rabiega. Ein weiterspielen mit drohendem Bauernverlust wollte die sympatische Großmeisterin nicht riskieren. Weitere souveräne Punkteteilungen schafften Werner Schubert und Michael Popp vom TV Geiselhöring sowie Jürgen H. als Spitzenspieler von der JVA. 
Fürs leibliche Wohl war seitens der Anstalt wie immer bestens gesorgt, ein rundum gelungenes Event, das im Vergleich zu 2012 (47) mehr Teilnehmer verdient hätte. ak

Schachturnier in Kluczbork (Polen)

Rafael und Patrick Sowka gut platziert
01.09.2017  Kluczbork
Ihren Polenurlaub nützte das Vater/Sohn-Gespann Rafael (1408 DWZ) und Patrick (1618) Sowka um an einem Schnellschachturnier (15 Minuten) über 9 Runden in Kluczbork (Polen) teilzunehmen. Es fing gut an und nach sechs Runden waren die beiden an erster und dritter Stelle. Im Duell der beiden bot Rafael seinem Sohn zweimal Remis, der lehnte ab und es kam wie es kommen musste, Rafael gewann! Am Ende belegten die beiden mit 6 bzw. 5,5 Punkten unter den 24 Teilnehmern die guten Plätze 5 und 6 und erstmals lag dabei der Vater vor dem Sohn!

Breaking news

17.09.2017 19:17

Ndb-Jgd-MM - 1. Runde

Zweite gewinnt 4:0 gegen Dritte - Vierte muss Punkte kampflos abtreten - Fünfte 2:2 gegen Landshut - Sechste besiegt Siebte mit 3:1

Weiterlesen …

10.09.2017 23:00

11. Int. Ortenburger Schach Open

Dimitri Alexandrov gewinnt überraschend das B-Open - Waldemar Golder im A-Open auf Rang 11 - Maxi Lohr auf Rang 14

Weiterlesen …

02.09.2017 17:25

65 Jahre Schach bei der JVA

Anton Königl spielt Remis beim Simultan gegen WGM Elisabeth Pähtz (ELO 2486)

Weiterlesen …