14. Ergoldinger Jugendopen 2016

Marcel Daoud (SK Freising) gewinnt zum vierten Mal
Maria Kühne (FC Ergolding) Dritte bei der U14

Weitere acht Ergoldinger unter den Top-Ten: 4. Ronny Rahman, 4. Dimitri Alexandrov, 4. Christopher Jessen, 5. Patrick Sowka, 6. Cora Klinkenberg, 8. Sebastian Astner, 9. Jonas Hammerl, 10. Simon Lichtinger
26.06.2016 Bürgersaal - Ehrentafel-Jugendopen-Sieger   Statistik-Vereine
176 Teilnehmer aus 39 Vereinen
U8:   26 Teilnehmer  Fortschritt  Rangliste  Patrick Koch (SK Gräfelfing, 923)
U10: 32 Teilnehmer  Fortschritt  Rangliste  Maximilian Stepanov (SK Gräfelfing, 1380)
U12: 39 Teilnehmer  Fortschritt  Rangliste  Nicolas Mooser (PSV Dorfen, 1710)
U14: 31 Teilnehmer  Fortschritt  Rangliste  Pavel Haase (SK PORG Prag, 1822)
U16: 25 Teilnehmer  Fortschritt  Rangliste  Marcel Daoud (SK Freising, 1948)
U25: 23 Teilnehmer  Fortschritt  Rangliste  Lars Goldbeck (SC Vaterstetten, 1930)
Bereits zum vierzehnten Mal war der schmucke Bürgersaal Austragungsort des beliebten Ergoldinger Jugendopens. Abteilungsleiter Eckart Dietl begrüßte fast pünktlich 10:05 Uhr die zahlreichen Kinder, Jugendlichen, Betreuer und Eltern. Er dankte den Sponsoren, die sich wieder für das Jugendturnier engagiert hatten: der Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding, der Fa. Feistl, Klimatechnik Essenbach, dem Schach-Bezirksverband Niederbayern, der Marktgemeinde Ergolding, der Firma Oberpriller, Heizung Sanitär Ergolding, dem Schachversand Ullrich und nicht zuletzt, dem Abteilungsmitglied Dr. Stephan Fickel, für deren großzügigen Spenden.
Dietl freute sich besonders, unter den Teilnehmern den Bayerischen Meister U16, Arshak Ovsepyan vom SK Gräfelfing, den Bayerischen Meister U10, Dennis Werner vom SC Garching, die Bayerische Mädchenmeisterin U18w, Sofie Klenk vom SC Tarrasch München und den Dritten der Deutschen U10-Meisterschaft, Florian Fuchs von der DJK SF Haselbach begrüßen zu dürfen. Und ein besonderer Gruß galt dem Eigengewächs Sebastian Astner vom FC Ergolding, der bei den Deutschen Jugendmeisterschaften den hervorragenden 6. Rang belegte und sich damit für die Europameisterschaften qualifizierte, die im August in Prag stattfinden werden.
Als Schirmherrn hieß Bürgermeister Andreas Strauß die Anwesenden herzlich willkommen. Die Grußworte der Bayerischen Schachjugend übermittelte Jugend-Spielleiter Thomas Sörgel aus Gräfelfing und die des Schach-Bezirksverbandes Niederbayern sprach Ehrenpräsident Gottlieb Kutschera. Für den FC Ergolding wünschte Vorsitzender Sepp Loibl der Veranstaltung einen guten Verlauf. 
Turnierleiter Werner Schubert vom TV Geiselhöring erläuterte die Details bzgl. des Ablaufs und gab um 10:50 Uhr die Uhren zur ersten Runde frei. Gespielt wurden wieder sieben Runden im Schweizer System mit 20 Minuten Bedenkzeit und der Dreipunkteregel.
Der Termin nach Abschluss der Bayerischen Rapidturnierserie war offenbar nicht ungünstig, denn mit 176 Teilnehmern (im Vorjahr 184) aus 39 Vereinen war das Turnier wieder sehr gut besucht. Nur beim Rapidturnier in Garching waren mehr Teilnehmer zu verzeichnen. Das Turnier verlief reibungslos und Dank der hervorragenden Leitung des Spielleiters und seiner Assistentin lagen schon um 16:45 die Urkunden zur Siegerehrung bereit.
Die stimmungsvolle und zentral durchgeführte Ehrung mit dem großen Siegerpodest auf der Bühne war kurz nach 17°° zu Ende, sodass sicher die meisten noch zum EM-Fußballspiel zuhause sein konnten. Für die weiteste Anreise (einfach ca. 290 km), erhielt Pavel Haase aus Prag ein Reiseschachspiel. Der jüngster Teilnehmer, Mattias Maier vom FC Ergolding und die jüngste Teilnehmerin, Zlata Sheludko aus Gräfelfing, bekamen je einen keinen Pokal und ein Schachheft. Der PSV Dorfen war der Verein mit den meisten Teilnehmern (15) und wurde dafür mit einem Pokal ausgezeichnet. Nur Gastgeber FC Ergolding (34 TN) hatte mehr Spieler und Spielerinnen gemeldet. Dann ging's zur Ehrung der jeweiligen Klassen. Die ersten Acht jeder Altersklasse und das beste Mädchen wurden zum Siegerpodest auf die Bühne gebeten. Die jeweils ersten Drei und das beste Mädchen jeder Klasse erhielten Pokale, die Vierten bis Sechsten Minipokale und die ersten acht Urkunden. In den Klassen U8 und U10 bekamen alle Teilnehmer eine kleine Medaille mit Band zur Erinnerung.
Die U8-Klasse (26 Teilnehmer) gewann Patrick Koch (SK Gräfelfing, 923), der im Vorjahr noch 15. wurde, mit 19 Punkten knapp vor dem diesjährigen Regensburg-Sieger Alexander Lohr (919) vom TV Mainburg mit 18 Punkten. Dritter wurde David Glok (SK München-Südost, 930) vor Christopher Jessen (FC Ergolding) und dem besten Mädchen, Sofia Klonov (SK München Südost, 760), alle drei 15 Punkte. Beachtlich, nach erst drei Wochen Training, kam der erst 5-jährige Leopold Merli vom FC Ergolding mit vier Siegen schon auf Rang 13 und damit unter die erste Hälfte der Teilnehmer.
In der Klasse U10 mit 32 Teilnehmern legte der Vorjahres-Neunte Maximilian Stepanov vom SK Gräfelfing inzwischen über 400 DWZ-Punkte zu (auf 1380) und schaffte mit 18 Punkten diesmal den Sprung nach ganz oben. Punktgleich Zweite und bestes Mädchen wurde Emily Alferova (TuS Fürstenfeldbruck, 1055), mit nur drei Buchholzpunkten Rückstand. Vorjahreszweiter, Leonardo Costa (SK München Südost, 1323), wurde heuer mit 15 Punkten Dritter, hauchdünn, nur mit der Drittwertung knapp vor Xiaole Wu (SK Freising, 1153). Dahinter mit ebenfalls 15 Punkten, Paul Menzner (SC Vaterstetten, 1040) und Jakov Klonov (SK München Südost, 1308). Bester Ergoldinger, Simon Lichtinger (942), verpasste mit vier Siegen als Zehnter knapp den Sprung auf die Bühne zur Siegerehrung. Auf Rang 16 war Tobias Hampel zweitbester Ergoldinger.
Das größte Teilnehmerfeld (39) verzeichnete wieder die U12-Klasse. Nicolas Mooser (PSV Dorfen, 1822 ELO), im Vorjahr noch Zweiter, war diesmal nicht zu schlagen. Mit 19 Punkten (6 Siege und 1 Remis) gewann er das Turnier und mit 18 Punkten folgte überraschend schon das beste Mädchen, Liliane Pavlov (Regensburger TS, 1458 ELO), die Bayerische Vize-Mädchenmeisterin. Florian Fuchs (DJK SF Haselbach, 1724 ELO), der Dritte der Deutschen U10-Meisterschaft, auch hier Dritter in der höheren Klasse, mit 16 Punkten. Vierter wurde der Bayerische U10-Meister Dennis Werner (SC Garching, 1433 DWZ), Fünfter der Regensburg-Sieger Patrick Sowka (FC Ergolding, 1591 DWZ) vor Maximilian Ponomarev (1454) und Daniel Bloch (1169), beide SC Tarrasch München, alle 15 Punkte. ELO-Topfavorit und Lokalmatador Sebastian Astner (FC Ergolding, 1893), der Sechste der Deutschen Jugendmeisterschaften, leistete sich eine Niederlage gegen Mooser und noch zwei Remis. Das reichte mit 14 Punkten nur für Rang 8, obwohl er die höchste Buchholz des ganzen Feldes hatte. Drittbester Ergolding war Felix Handschuh (1287) mit vier Siegen auf Rang 12.
31 Teilnehmer starteten in der U14-Klasse. Pavel Haase (SG PORG Prag), der schon vor vier Jahren mal die U10-Klasse in Ergolding gewann, hauchte dem Turnier sowas wie ein internationales Flair ein. Mit 1822 ELO war er an Top gesetzt, und er wurde dem auch gerecht. Fünf Siege und zwei Remis reichten, um mit 17 Punkten und der besten Buchholz den Sieg davon zu tragen. Auf Rang 2 mit 16 Punkten überraschend Sebastian Köck (1436) vom SV Deggendorf, der in der dritten Runde gegen Haase verlor und dann das Feld von hinten aufrollte. Das beste Ergoldinger Tagesergebnis erzielte diesesmal Maria Kühne (1476), die als bestes Mädchen der U14 mit 15 Punkten Dritte wurde. Vierter, wie im Vorjahr, Arthur Wachtel (SK Freising, 1679) vor dem Newcomer Bernhard Hagn (TV Geiselhöring), der noch keine Wertungszahl hat, alle drei 15 Punkte. Verena Gauchel (SK Germering, 1544 ELO) war mit 13 Punkten als Siebte, zweitbestes Mädchen. Gotthard Knödlseder (1559 ELO) fügt sich leider viel zu schnell in die Remis ein, was natürlich bei der Dreipunkteregel nicht besonders sinnvoll ist. Mit drei Siegen, drei Remis und nur einer Niederlage (gegen Hagn) wurde er unter Wert mit 12 Punkten nur Zehnter, hatte aber die zweithöchste Buchholz. Hinter ihm der zweitbester Ergoldinger, mit vier Siegen, Stefan Mundani (990) auf Rang 11.
Ein kleines (25 Teilnehmer), aber feines Feld, ging in der U16-Klasse an den Start. Topfavorit war Marcel Daoud (SK Freising, 1948), der sich mit sechs Siegen und einem Remis nun bereits zum vierten Mal in die Siegerlisten einschrieb. Mit 19 Punkten lag er am Ende einen Punkt vor Lorenz Gauchel (SK Germering, 1887). Mit etwas Abstand folgte auf Rang 3 Sebastian Hoffmann (SC Noris-Tarrasch Nürnberg, 1885) mit 14 Punkten. Dann folgte schon überraschend Dimitri Alexandrov (FC Ergolding, 1211) mit 13 Punkten, der schon in der ersten Runde sensationell gegen Vorjahressieger Josef Sebastian Ott (SG Traunstein/Traunreut, 1895) gewann. Er spielte dann nach einem weiteren Sieg über Marie Oberhofer (SC Bavaria Regensburg, 1606) und einem Remis gegen Hoffmann immer in der Spitzengruppe mit und hatte mit 99 Buchholz klar die meisten. Fünfter dann Denny Lawrenz (SC Wolfratshausen, 1567) vor dem besten Mädchen, Cora Klinkenberg (FC Ergolding, 1459), beide 13 Punkte. Erst dann Ott vor Oberhofer und Jonas Hammerl (FC Ergolding, 986), der schon deutlich besser spielt, als seine DWZ aussagt, alle 12 Punkte. Christoph Fronhöfer (FC Ergolding, 1461) wurde Zwölfter, ein alter Bekannter in Ergolding, Yaroslav Yaroshenko (SK Gräfelfing, 1623) diesmal nur Vierzehnter.
Insgesamt 23 Teilnehmer in der U25-Klasse mit sechs Spielern über 2000 DWZ/ELO, also schon ein erlesenes Feld. Aber der mit 1963 ELO an Nummer 7 gesetzte Lars Goldbeck vom SC Vaterstetten stahl allen die Show. Mit 5 Siegen und einem Remis und nur einer Niederlage lag er am Ende mit 16 Punkten vor Roland Gruber (SG Post/Süd Regensburg, 2174 DWZ) mit 14 Punkten. Der Bayerische Vizemeister der U16, Cédric Oberhofer (SC Bavaria Regensburg, 2031) blieb zwar ungeschlagen, leistete sich aber zuviele Remisen (vier) und das ist bei der Dreipunkteregel natürlich sehr ungünstig. Aber immerhin wurde er mit 13 Punkten Dritter, weil er die höchste Buchholz von vier punktgleichen Spielern hatte. Überraschend Vierter wurde Ronny Rahman (FC Ergolding, 1767) vor Ian Ott (SC Bavaria Regensburg, 1791) und Dennis Müller (SC Kreut, 1745), alle 13 Punkte. Erst auf Rang 7 Topfavorit Uwe Kleibel (SV Röhrnbach, 2192) vor Martin Wimmer (DJK-SV Schaibing, 2016) und dem Bayerischen U16-Meister Arshak Ovsepyan (SK Gräfelfing, 2090), alle 12 Punkte. Dann folgte das beste Mädchen Sofie Klenk (SC Tarrasch München, 1676) vor Henrik Fesl (FC Ergolding, 1643), diesmal weit vor seinem Freund, dem Bayerischen Vizemeister U18, Eric Gabler (TV Geiselhöring, 2019), der mit 8 Punkten nur auf Rang Neunzehn eintrudelte. Die ersten Fünf und das beste Mädchen wurden mit kleinen Geldpreisen, Lars Goldbeck und Sofie Klenk zusätzlich mit Pokalen für die besten U18-Spieler, geehrt.
Der FC Ergolding lag mit seinen 34 Teilnehmern zwar in der nachfolgenden Punktetabelle vorne, aber dem SK Gräfelfing gebührt mit seinen zwei Siegen zurecht die Ehre, in Ergolding heuer erfolgreichster Verein gewesen zu sein. Ein Reporter der Lokalzeitung interviewte die besten Ergoldinger, sein großer halbseitiger Bericht mit sechs Fotos ist in der Landshuter Zeitung veröffentlicht und ist sicher eine Werbung für den Schachsport. Insgesamt also wieder ein gelungenes Turnier, mit etlichen positiven Rückmeldungen der auswärtigen Vereinsvertreter, Betreuer und Eltern. Der Termin für das nächste Jugendopen steht auch schon fest: Sonntag, der 25.06.2017

Vereins-Punkteauswertung: 27 der 38 Vereine kamen unter die jeweils ersten Acht

Pl. Verein     1.Pl 2.Pl 3.Pl

4.Pl

5.Pl 6.Pl 7.Pl 8.Pl

 

  TN 8 7 6 5 4 3 2 1 Pkt.
1. FC Ergolding   34     1 3 1 1   1 29
2. SK Gräfelfing   5 2         1     19
  SK München Südost   5     2   1 1     19
4. SK Freising   3 1     2         18
5. SC Vaterstetten   7 1       1 1     15
6. SC Bavaria Rgbg   4     1   1     1 11
7. SC Germering   2   1         1   9
  SC Tarrasch Münch.   6           1 3   9
9. SG PORG Prag   3 1               8
  PSV Dorfen   15 1               8
11. SG Post/Süd Rgbg   1   1             7
  SV Deggendorf   5   1             7
  Regensburger TS   2   1             7
  TuS Fürstenfeldbr.   2   1             7
  TSV Mainburg   2   1             7
16. SC Noris Tarr. Nbg   1     1           6
  DJK SF Haselbach   1     1           6
18. SC Garching   1       1         5
19. SC Wolfratshausen   1         1       4
  TV Geiselhöring   5         1       4
21. SC Kreut   1           1     3
22. SC Röhrnbach   1             1   2
  SG Traunstein/Tr.   1             1   2
24. DJK-SV Schaibing   2               1 1
  SC Moosburg   12               1 1
  ESK Plattling   5               1 1
  vereinslos   3               1 1

 

Breaking news

10.06.2018 20:00

30. Offene Bayerische Senioren MSDieWieder

Vladimir Simin verbessert Startplatz um 5 Ränge

Weiterlesen …

10.06.2018 19:43

Ndb-Jugend-Blitzmeisterschaften

Daniel Lichtmannecker gewinnt - Maria Kühne Dritte - sieben Pokale für den FCE

Weiterlesen …

09.06.2018 19:00

7. Regensburger Bavaria Jugend Open

Fünf Pokale - Sebastian Astner gewinnt die U14m

Weiterlesen …