Aktuelle Berichte des letzten Monats

Schnellschach-Vereinsmeisterschaften

Daniel führt bei Halbzeit vor Erich und Vladimir
Leider nur neun Teilnehmer
08.06.2018  Bürgerhaus - 1. Teil und 06.07. 2. Teil
9 Teilnehmer  Paarungen  Rangliste  Fortschritt
Bericht folgt nach dem 2. Teil - Bilder folgen...

4er-Mannschaftspokal Kleines Finale

Ein 2:2 gegen den SV Röhrnbach reichte nicht
Nur Sebastian Astner gewann
03.06.2018  Bürgerhaus
Im 4-er-Mannschaftspokal empfingen die Ergoldinger im kleinen Finale den SV Röhrnbach im heimischen Bürgerhaus. Ursprünglich waren wir der Meinung, wir spielen bei diesen Duellen um die goldene Ananas. Nachdem jedoch Ortenburg 1 und 2 im Finale standen und nur eine Mannschaft von Ortenburg auf der Bayerischen Ebene weiterspielen kann, konnte sich auch der kleine Finalsieger für die Bayerische qualifizieren. Mit fast stärkster Besetzung musste also Ergolding (7371 DWZ) gegen ein starkes favorisiertes Röhrenbach (7770) antreten, an einen Gesamterfolg war eigentlich nicht zu denken. Doch es kam überraschenderweise ganz anders, die Anstrengungen auf Ergoldinger Seite hatten sich nach 4 1/2 Std. beinahe gelohnt, die Röhrenbacher gingen am Rande einer Niederlage spazieren. Die Berlinger Wertung (6,5:3,5) rettete die Gästemannschaft vor einem erneuten ausscheiden aus dem Wettbewerb.
Erich Kreilinger (Brett 2) - Chulian Neuwerth 1/2 Damenbauernspiel, 26 Züge. Erich hatte seinen Kontrahenten sicher im Griff. Er konnte bis ins Mittelspiel zwei Mehrbauern am Damenflügel erobern, ein dritter kam dem Röhrnbacher entgegen. Die einzige Sorge bereitete ihm die offene h-Linie, besetzt mit zwei gegnerischen Türmen. Da beiderseits keine zwingenden Gewinnmöglichkeiten erspäht wurden, trotz eines Figurenopers von Schwarz, einigte man sich mittels Dauerschach auf eine friedliche Punkteteilung.
Karl-Heinz Hirtreiter - Sebastian Astner (4) 0:1 Damenfianchetto, 58 Züge, 3.59 Std. Ein geduldig geführtes Spiel von Sebastian bis ins Endspiel. Er konnte als Nachziehender alle Angriffsversuche abwehren. Erst zuguterletzt konnte er auf dem Damenflügel einen Mehrbauern erobern, der sich zugleich als nicht zu stoppender Freibauer entpuppte, das Duell war siegreich entschieden, leider blieb dies die einzige Ergoldinger Gewinnpartie an diesem Tag.
FM Roland Knechtel - Markus Mock (1) 1:0 Alt-Benoni, 57 Züge. Markus erwischte mit FM Knechtel ein schachliches Schwergewicht, konnte die Auseinandersetzung incl. Mehrbauer lange Zeit auf der Remisschiene halten. Doch im Endspiel war sein armer deckungsloser und flüchtender König gegen die feindliche Dame mit Springer und Freibauer bis zum bitteren Ende machtlos, seine restlichen Offiziere mußten tatenlos zusehen.
Vladimir Simin (3) - Regjep Berisha 1/2 Sizilianisch, 45 Züge. Eine überzeugende Partie ohne üblicher Zeitnot konnte Vladimir abliefern. Im Endspiel mit Läufer gegen Springer und jeweils drei Bauern kam sein Gegenüber gehörig ins schwitzen, sein Todesurteil brauchte nur noch unterschrieben zu werden. Doch wie eingangs erwähnt, konnte er im Eifer des Gefechtes noch das rettende Ufer erklimmen. Statt Bauerntausch im 42. Zug einfach Bc5 und das Ergebnis lautete 1:0, so blieben Vladimir nur 2 wertlose Randbauern.
Fazit: Auch das Ergoldinger Team hätte ein weiterspielen auf Bayerischer Ebene mehr als verdient, Schachfortuna war ohne Zweifel auf Röhrenbacher Seite. ak
Bilder folgen...

Schachtraining mit GM Zigurds Lanka

GM begeistert unsere Schachabteilung
02.06.2018  Bürgerhaus
Ein besonderes Event ging am Samstag im Bürgerhaus über die Bühne. Abteilungsleiter Markus Mock konnte GM Lanka (2410 ELO/2348 DWZ) aus Lettland für ausführliche Trainingseinheiten über diverse Stunden verpflichten, ein sympatischer Mann mit einem enormen Schachwissen. Er spielt bei uns in Deutschland für den SC Viernheim in der 2. Bundesliga. Immerhin 12 wissbegierige Denksportler von sehr jung bis viel älter, ließen sich diese interessanten Schachmöglichkeiten nicht entgehen, was Neues beim Hobby Schach zu hören bzw. zu lernen. Der Nachmittag stand ganz im Zeichen genauer Analysen der Themen Offene Sizilianische Verteidigung und das Wolga-Gambit. Auf dieser Basis folgten zusätzlich zwei Simultandurchgänge, wobei der GM des öfteren Hilfestellung leistete. So war es nicht verwunderlich, dass er des öfteren seinen Gegnern auch meinerseits gratulieren musste. Die Ergebnisse waren nicht so wichtig, das Schachwissen sollte erweitert werden, auch der Spaßfaktor kam nicht zu kurz. GM Lanka erwähnte lobend den schon relativ hohen Schachverstand unserer Jugendlichen.
Die Zeit verging bei hochsommerlichen Temperaturen viel zu schnell. Ein Training dieser Art mit neuem Beamer sowie übergroßer Leinwand und auch Simultan steht bei uns Gastgebern auf alle Fälle wieder auf dem Wunschzettel. ak
Bilder folgen...

DSAM Finale

Felix gewinnt Runde 5 und ist auf Rang 13 bestplatzierter Ergoldinger
30. Maxim - 31. Waldemar und 31. Gabriel
Außer Felix haben alle ihre Startplätze verbessert

31.05.-02.06.2018  Leipzig   Turnierseite   LIVE-Partien
Gruppe A - 40 TN: StPl 38 Golder Waldemar (2116 ELO) mit 2 Pkt. auf Rang 31
Runde 1 Brett 18: Prof. Dr. Prüfer Friedbert (SV Lok Engelddorf, 2183) - Waldemar 1:0
Runde 2 Brett 19: Waldemar - Cmiel Thorsten (Kölner SK, 2167) 1/2
Runde 3 Brett 17: Dr. Hofmeister Frank (SVG Eppstein, 2154) - Waldemar 1:0
Runde 4 Brett 19: Waldemar - Hund Barbara (SK Freiburg-Zähringen, 2139) 1:0
Runde 5 Brett 17: Schulz Michael (SC Spandau, 2181) - Waldemar 1/2

Gruppe E - 46 TN:
StPl 44 Mock Gabriel (1450 DWZ) mit 2 Pkt. auf Rang 31
Runde 1 Brett 21: Gabriel -Wagner Victoria (Erfurter SK, 1567) 0:1
Runde 2 Brett 22: Thomas Leonhard (SV Fellbach, 1574) - Gabriel  0:1
Runde 3 Brett 16: Gabriel - Fuhrmann Bahne (Hamburger SK, 1514) 0:1
Runde 4 Brett 20: Klowski Björn Sigurt (SC Eschborn, 1524) - Gabriel 0:1
Runde 5 Brett 14: Kolmykov Egor (SV Oberkochen, 1537) - Gabriel 1:0

Gruppe F - 49 TN:
StPl 6 Handschuh Felix (1510 ELO) mit 3 Pkt. auf Rang 13
Runde 1 Brett 5: Felix - Boll Kai (SC Wrist-Kellinghusen, 1315) 1:0
Runde 2 Brett 4: Bartuschka Ulrike (Reideburger SV Halle, 1303) - Felix 0:1
Runde 3 Brett 1: Felix - Weinreich Stefan (FC Wiesbaden-Bierstadt, 1341) 0:1
Runde 4 Brett 8: Charalambakis Michail (SV Altbach, 1298) - Felix 1:0
Runde 5 Brett 10: Brüchmann Rolf (SC Garching, 1295) - Felix 0:1

Gruppe G - 48 TN: StPl 41 Klein Maxim (981 DWZ) mit 2 Pkt. auf Rang 30
Runde 1 Brett 17: Faupel Sebastian (SV Wermelskirchen, 1136) - Maxim 0:1
Runde 2 Brett 7: Maxim - Lokietek Oliver (SV Alsdorf, 1169) 1:0
Runde 3 Brett 1: Stolzenwald Frank (Hamburger SK, 1359) - Maxim 1:0
Runde 4 Brett 10: Maxim - Heutling Thomas (SG Magdeburg, 1076) 0:1
Runde 5 Brett 13: Schneider Ferdinand (SF Vonkeln, 1117) - Maxim 1:0
Nach zwei Siegen war leider die Luft raus.

Schnellschachturnier in Oppeln

Patrick Sowka wurde Sechster
26.05.2018  Oppeln/Polen
Bei einem Schnellschachturnier (10 Minuten Bedenkzeit) während der Pfingstferien wurde Patrick Sowka unter den 16 Teilnehmern mit 4 Punkten aus 7 Runden Sechster. Sein Vater Rafael belegte mit 3 Punkten den 11. Platz.

4er-Mannschaftspokal Halbfinale

Wie befürchtet 0:4
20.05.2018  Bürgerhaus   Turnierseite
FC Ergolding - SC Ortenburg  0:4
Das Ergoldinger Team hatte den Ausfall von sieben Spielern zu beklagen, es gab diverse Gründe. Mein besonderer Dank galt bei der Begrüßung Borys, der bereitwillig zusagte, an seinem 80. Geburtstag mitzuspielen!! Eine klare Niederlage war unsererseits eingeplant, doch so eindeutig wie das Endergebnis dann lautete, war es für den Favoriten Ortenburg nicht. Nicht zu vergessen, es spielten schließlich 7088 Ergoldinger DWZ gegen 8403 der Gäste. Mit etwas mehr Schachfortuna wäre ein weitaus besseres Resultat wenn nicht sogar eine Riesenüberraschung möglich gewesen. So spielt Ergolding im kleine Finale überraschend gegen den SV Röhrnbach um Platz 3 bzw. um die goldene Ananas. Das Gute ist jedoch, wir können zu Hause spielen. Gegen diese starke Mannschaft dürften wir nur mit einer kompletteren Aufstellung bestehen.
Brett 4  Hans-Peter Thanner - Gabriel Mock  1:0 Sizilianisch, 42 Züge. Gabriel spielte gegen einen starken Gegner hervorragend, hatte bis zum Endspiel einen Mehrbauern vorzuweisen, war mit einem Plus von 1,8 lt. Fritz eigentlich ganz klar nach der Analyse auf der Siegesstraße. Doch schon in Zeitnot griff er im 32. Zug daneben, das kostete die Qualität und somit leider die ganze Partie, der Rest war für den erleichterten Ortenburger nur noch Routine.
Uwe Kleibel - Erich Kreilinger 1:0 Sizilianisch, 39 Züge. Erich verlor gegen den Ortenburger Spitzenspieler bei seinen Angriffsbemühungen noch vor dem Mittelspiel die Quali, als sich sein Turm in der c-Linie verirrte. Evenutell ein kleiner Vorteil, zwei verbundene Freibauern auf der b und c-Linie. Ein Fehlopfer von ihm im 30. Zug kostete einen Springer, das Duell mit zwei Mehrbauern gegen einen fehlenden Turm wäre noch nicht entschieden gewesen, doch wegen Zeitüberschreitung folgte das sofortige Ende.
Borys Bilyavskyy - Martin Ganic 0:1 Königsindisch, 69 Züge. Borys hielt bis ins Mittelspiel lange Zeit die Partie im Gleichgewicht. Ein Doppelangriff des Ortenburgers auf zwei Figuren brachte Figurenverlust, jedoch standen dafür zwei Mehrbauern zu Buche. Einer dieser Freibauern brachte im Endspiel Figurenrückgewinnung. Doch zuletzt waren beide gegnerische Läufer mit Bauer stärker als Läufer mit Springer und wirkunslosen Bauer von Borys, ein äußerst knapper Sieg für seinen Gegner, somit kein verdientes Geburtstagsgeschenk für Borys.
Vladimir Simin - Alexander Stadler 0:1 Königsindisch, 73 Züge. Vladimir wurde mit A. Stadler der Niederbayerische Meister 2018 vor die Nase gesetzt. Ein verbissen geführtes Duell bis ins Endspiel, bei dem beide nur noch je einen Springer und drei Bauern auf dem Brett zur Verfügung hatten. Im Endspurt hatte der Ortenburger schließlich zwei marschierende Freibauern mit Springer gegen den Springer mit wirkungslosem Freibauern von Vladimir. Der 73. und letzte Zug von Stadler wäre sein Verlustzug gewesen, doch Vladimir verlor auch hier leider durch Zeitüberschreitung. ak

Deutsche Jugendmeisterschaften - FC Ergolding

Alle Ergoldinger bei den Deutschen Jugend-EM (Rangfolge nach bester Platzierung)
(ohne die offene U25-Meisterschaft)

Pl Beste Platzierung Name Klasse Jahr
1 6 Astner Sebastian U12 2016
2 5w (55 insg. mit Buben) Kühne Maria U12w 2015
3 13 Schoepe Tobias U12 2009
4 14 Schindlbeck Tobias U14 2008
5 19 Farokhpey Sarah U18w 2008
6 21 Oberpriller Katharina U18w 2011
  21 Laimer Tobias U10 2007
8 22 Klinkenberg Cora U16w 2015
9 59 Handschuh Felix U10 2015
10 78 Lohmüller Gedeon U10 2009

Alle Ergoldinger Jugendliche wie oft bei den Deutschen Jugend-EM

Pl Name Zeitraum Bester im Anzahl
    von - bis Platz Jahr insg.
1 Astner Sebastian 2013-18 6 2016 4 mal
2 Schoepe Tobias 2007-09 13 2009 3
3 Schindlbeck Tobias 2006-08 14 2008 2
  Kühne Maria 2015-18 5w 2015 2
5 Klinkenberg Cora 2015 22 2015 1
  Handschuh Felix 2015 59 2015 1
  Oberpriller Katharina 2011 21 2011 1
  Lohmüller Gedeon 2009 78 2009 1
  Farokhpey Sarah 2008 19 2008 1
  Laimer Tobias 2007 21 2007 1

 

Alle Ergoldinger bei Deutschen Jugend-EM (jeweils bisher beste Platzierungen = fett)

Nr Jahr Anz Klasse TN StNr Platz Name Pkt. Rd.
17 2018 2 U16w 20 16 17 Kühne Maria 3,5 9
16     U14 46 22 30 Astner Sebastian 4 9
15 2016 1 U12 60 25 6 Astner Sebastian 7,5 11
14 2015 3 U12w 31w/92 13w/63 5w/55 Kühne Maria 5 11
13     U16w 24 21 22 Klinkenberg Cora 3 9
12     U10 86 63 59 Handschuh Felix 5 11
11 2014 1 U10 98 30 34 Astner Sebastian 6 11
10 2013 1 U10 94 86 60 Astner Sebastian 5 11
9 2011 1 U18w 24 18 21 Oberpriller Katharina 3 9
8 2009 2 U12 98 39 13 Schoepe Tobias 7 11
7     U10 92 70 78 Lohmüller Gedeon 4 11
6 2008 3 U14 28 19 14 Schindlbeck Tobias 4,5 9
5     U18w 28 26 19 Farokhpey Sarah 4 9
4     U12 96 39 37 Schoepe Tobias 6 11
3 2007 2 U10 86 27 21 Laimer Tobias 6,5 11
2     U10 86 37 34 Schoepe Tobias 6 11
1 2006 1 U12 100 34 59 Schindlbeck Tobias 5 11

Deutsche JugendmeisterschaftenIn

Durchwachsene Bilanz der drei Ergoldinger
... alle drei verloren leider DWZ
19.-27.05.2018  Willingen/Sauerland   Turnierseite   Alle Bayern   LIVE-Partien
Unser Betreuer Ronald Kühne schreibt, dass unser Team am Samstag gut und erstaunlich schnell in Willingen angekommen ist.

Maria Kühne (1628)         Sebastian Astner (1923)    Maxi Lohr (1901)

U16w-Teilnehmerliste  20 TN   Maria mit StNr 16 nach 9 Runden (3,5 Pkt.) auf Rang 17
1. Runde:  LIVE  Johanna Ehmann (SF Sasbach, Baden, 1828) - Maria 0:1
2. Runde:  LIVE  Maria - Larissa Ziegenfuß (SG Blau-Weiß Stadtilm, Thüringen, 1618) 1/2
3. Runde:  LIVE  Maria - Heike Könze (SV Grimma, Sachsen, 1794)  0:1
4. Runde:  LIVE  Helene Flach (SK Langen, Hessen, 1812) - Maria 1:0
5. Runde:  LIVE Maria - Verena Gauchel (SK Germering, Bayern, 1582) 1/2
6. Runde:  LIVE  Valerija Naumenko (SV Hemer, Nordrhein-Westfalen, 1749) - Maria 1:0
7. Runde:  LIVE  Nadin Schiewe (Leegebrucher SF, Brandenburg, 1693) - Maria 1/2
8. Runde:  LIVE  Maria - Luisa Puls (SF Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern, 1408) 1/2
9. Runde:  LIVE  Alexandra Mundt (Lübecker SV, Schleswig-Holstein, 1692) - Maria 1/2
Maria legte mit 1,5 aus 2 einen hervorragenden Start hin und bezwang dabei gleich eine 18erterin. Danach folgten leider zwei Niderlagen, bevor sie sich von der Bayerischen Meisterin mit Remis trennte. Nach einer weiteren Niederlage erzielte sie noch drei Remis, die aber am Ende nur für den 17. Platz ausreichten, immerhin noch einen Platz vor der Bayerischen Meisterin. Aber ihr DWZ-Verlust beträgt 11 Punkte.

U14-Teilnehmerliste  46 TN   Sebastian mit StNr 22 nach 9 Runden (4 Pkt.) auf Rang 30
1. Runde:  Philip Reimer (SK Lehrte, Niedersachsen, 1657) - Sebastian 1:0
2. Runde:  Sebastian - Erik Simukov (SVG Caissa Kassel, Hessen, 1839) 1:0
3. Runde:  Alexander Kanzow (KSV Rochade Göttingen, Niedersa., 1730) - Sebastian 0:1
4. Runde:  LIVE  Sebastian - Richard Bethke (SF Neuberg, Hessen, 2137) 0:1
5. Runde:  LIVE  Theis Pahl (Delmenhorster SK, Bremen, 1868) - Sebastian 1:0
6. Runde:  LIVE  Sebastian - Hannes Hetzner (SC Erlangen, Bayern, 1880) 1:0
7. Runde:  LIVE  Simon Hoffmann (USC Magdeburg, Sachsen-Anh., 1819) - Sebastian 1/2
8. Runde:  LIVE  Sebastian - Jakob Weihrauch, Hamburger SK, Hamburg, 2065) 1/2
9. Runde:  LIVE David Musiolik (SC Ramst.-Miesenbach, Rh.-Pfalz, 2007) - Sebastian
1:0
Ob Sebastians Eröffnungswahl immer die richtige war, sei dahingestellt und muss er selber wissen. Sein Höhepunkt war wohl in der 6. Runde der Sieg über den Bayerrischen Meister. Mit drei Siegen, zwei Remisen und am Ende den 30. Rang wird er wohl selber nicht ganz zufrieden sein. Sein DWZ-Verlust von nur 8 Punkten hielt sich in Grenzen.

ODJM A-Teilnehmerliste  85 TN   Maxi mit StNr 60 nach 9 Runden (3 Pkt.) auf Rang 76
1. Runde:  Maxi - Lukas Schimnatkowski (SF Essen-Katernberg, Nordr.-Westf., 2077) 1/2
2. Runde:  Kevin Silber (Delmenhorster SK, Bremen, 2150) - Maxi 1:0
3. Runde:  Maxi - Boris Fistoul (SG Bochum, Nordrhein-Westfalen, 1980) 1:0
4. Runde:  Julian Rieper (SK Doppelbauer Kiel. Schleswig-Holstein, 2094) - Maxi 1:0
5. Runde:  Maxi - Jon Englert (TV Großostheim, Bayern, 1978) 0:1
6. Runde:  Jonas Vincent Jurga (OSG Baden-Baden, Baden, 1845) - Maxi 1:0
7. Runde:  Maxi - Robin Gallasch (SG Porz, Nordrhein-Westfalen, 1804) 0:1
8. Runde:  Lorenz Schilay (SK Neumarkt, Bayern, 1931) - Maxi 1/2
9. Runde:  Maxi - Laurin Perkampus (DJK Aufwärts Aachen, Nordrhein-Westf., 1805) 1:0
Auch Maxi kam in der offenen U25-Meisterschaft nie richtig in Schuss. Das Remis in der ersten Runde war noch Top und sein Sieg in der 3. Runde auch. Aber dann folgten hintereinander vier Niederlagen und noch ein Remis am Ende. Mit nur zwei Punkten aus neun Partien verlor er leider am Ende von seinem Startplatz 16 Plätze und 26 DWZ-Punkte.

12. Salzkammergut Schachopen

Daniel Lichtmannecker mit 3,5 Punkten auf Rang 10
... er gewann 7 DWZ-Punkte dazu

18.-21.05.2018  Bad Ischl
B-Open  Startrangliste  Tabelle
Daniel auf Startrang 6 mit 1954 ELO 
Runde 1 - Brett 6: Daniel - Angelo Wunsch (Schachritter Mattersburg, 1750)  1:0
Runde 2 - Brett 4: Dr. Heribert Rauch (SpVgg Feldbach-Kirchberg, 1792) - Daniel  1/2
Runde 3 - Brett 5: Alexander Duy (Tsu Wartberg/Aist, 1757) - Daniel  1/2
Runde 4 - Brett 8: Daniel - Erwin Kürspert (DJK-SV Schaibing, 1825)  1:0
Runde 5 - Brett 4: Volker Melde (SV Eidelstedt, 1866) - Daniel  1/2
Bericht und Bild folgt...

Blitz-Vereinsmeisterschaft

Erich Kreilinger verteidigt seinen Titel erfolgreich
Tobias Denk Zweiter vor Patriack Sowka
11.05.2018  Bürgerhaus   Blitz-VMS
Teilnehmer   Paarungen   Kreuztabelle   Rangliste
Kürzlich stand als vorletztes Event der Saison die alljährliche Blitzmeisterschaft auf dem Programm. Durch Ausfall einiger Leistungsträger konnten sich diesmal nur neun Teilnehmer incl. drei Jugendliche in die Startliste eintragen. In einer Doppelrunde jeder gegen jeden wurde die Meisterschaft ausgetragen, nur fünf nervige Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie standen zur Verfügung, jeder konnte also mit 16 Partien sein schachliches Können mit wenig Zeit beweisen. Was nützen da Material- und Stellungsvorteile zu einem eingeplanten Sieg, wenn die unerbittlich tickende Zeituhr abgelaufen ist.
Nach spannenden Duellen konnte sich, wie im Vorjahr, Erich Kreilinger mit 14 Punkten aus 16 Partien klar durchsetzen, er gestattete seinen motivierten und auf Ablösung bedachten Vereinskollegen nur zwei Remis und musste nur eine Niederlage gegen den Ex-Meister von 2005 und 2016 Vladimir Simin akzeptieren. Waren es 2017 noch unglaubliche fünf Punkte Vorsprung bei 24 gespielten Partien (13 Teilnehmer), so standen diesmal "nur" 3,5 Pkt. Plus zu Buche. Sein Markenzeichen als routiniertem Blitzspieler sind seine Übersicht, die schnelle Zugfolge und das schachliche Grundwissen. Als Vize konnte sich nicht überraschend Tobias Denk, Meister der Jahre 2007 und 2013, mit 10,5 Pkt. durchsetzen. Der ehemalige sehr erfolgreiche Ergoldinger Jugendspieler hat also trotz beruflichem Engagement und zeitlichen Engpässen das Schachspielen nicht verlernt. Auf Stockerlplatz drei konnte sich Nachwuchshoffnung Patrick Sowka mit 9 Pkt. platzieren, noch vor einem weiteren Nachwuchs mit Jonas Hammerl mit 8,5 Pkt. Beide konnten so manchem Etablierten einen vorab verbuchten Punkt mit großer Freude noch abluchsen. ak

Breaking news

10.06.2018 20:00

30. Offene Bayerische Senioren MSDieWieder

Vladimir Simin verbessert Startplatz um 5 Ränge

Weiterlesen …

10.06.2018 19:43

Ndb-Jugend-Blitzmeisterschaften

Daniel Lichtmannecker gewinnt - Maria Kühne Dritte - sieben Pokale für den FCE

Weiterlesen …

09.06.2018 19:00

7. Regensburger Bavaria Jugend Open

Fünf Pokale - Sebastian Astner gewinnt die U14m

Weiterlesen …